Ortszeit: 18:40
Sprache:
Haupt / Usbekistan – der Mythos der Seidenstrasse

Usbekistan – der Mythos der Seidenstrasse

Der Mythos Der Seidenstraße  (klassische Route)
Die geheimnisvolle Magie der „alten Seidenstraße“ wird lebendig auf einer Reise durch Usbekistan. Wir besuchen die alten orientalischen Städte Samarkand, Buchara und Chiwa - Städte, die so alt sind wie Rom und Babylon, mit einer ebenso bewegten wie interessanten Geschichte. Einst passierten Kamelkarawanen auf der Großen Seidenstraße von China nach Westen das Gebiet, heute erleben Sie einen jungen aufstrebenden Staat in dieser für uns neuen Welt – dem Orient zwischen Asien und Europa. Eine Welt, die Sie mit ihrer überwältigenden Architektur mit blauen Kuppeln, goldenen Ornamenten und formvollendeten Medressen verzaubert. In einer ungewöhnlichen Landschaft aus Wüsten und Oasen begegnen wir gastfreundlichen Menschen - westlich aufgeschlossen und doch fest eingebunden in ihre Jahrtausende alte Kultur.
 
Die beste Reisezeit: das ganze Jahr hindurch
 
Reisedauer: 9 Tage / 8 Nachte
 
Hin- und Ruckfluge: mit Turkish Airlines, Aeroflot (Russian Airlines)
 
1. Reisetag: EUROPA – TASCHKENT
Flug nach Taschkent.
 
2.Reisetag: TASCHKENT – URGENTSCH / CHIWA (35 km)
Ankunft nach Taschkent in der Nacht.
Auf Ihrem Besichtigungsprogramm steht zuerst die Einstimmung auf den Orient im Bazar von Taschkent. Eine Fülle von köstlichem Obst, Gemüse und Spezereien erwartet Sie. Weiter geht es im Programm mit der Medresse Kukaldash, der Barak-Chan Medresse und dem Kaffal-Shashi Mausoleum.
Transfer zum Flughafen für den Flug nach Urgentsch. Transfer zum Hotel in Chiwa.
 
3. Reisetag: CHIWA
Orientalisches Flair und exotische Dufte erwarten Sie in der Oasenstadt Chiwa.  Einem einzigartigen Freilichtmuseum gleich wurde die Stadt von der Unesco als Weltkulturerbe unter deren Schutz gestellt.
Ganztägige Stadtrundfahrt in Chiwa.
 
4. Reisetag: CHIWA – BUCHARA (450 km)
Entlang des Amu Darya, dem Oxus der Griechen, führt die Straße durch die Wüste Kizil Kum (Roter Sand). Während der Fahrt können Sie sich von einem der größten Wüstengebiete Zentralasiens verzaubern lassen.
 
5. Reisetag: BUCHARA
Buchara, eine der sieben heiligen Statten des Islam, liegt in einer dicht besiedelten Oase inmitten der Kizil Kum Wüste, sie bildet zusammen mit Samarkand und Chiwa den Städtebund „Städte des goldenen Rings“.
Stadtrundfahrt in Buchara.
 
6. Reisetag: BUCHARA – SAMARKAND (300 km)
Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Vielleicht mochten Sie die Eindrücke bei einem „Kok Cay“ (grünen Tee) auf dem Lyabi-Hauz vertiefen oder sich nochmals ins Basar-Getümmel stürzen?
Fahrt nach Samarkand. Etwa auf halber Strecke, inmitten der Wüste, steht ein monumentales Tor, das ins Nichts zu fuhren scheint. Es ist der letzte Rest einer Karawanserei Rabat-i-Malek und mitten hindurch führte die alte Seidenstraße.
 
7. Reisetag: SAMARKAND
Unsere Besichtigung beginnt wie selbstverständlich auf dem Platz des „Herrschers der Welt“ der Registan Platz.
Besichtigung von dem Grab des Timurs und dessen Enkel Ulugh Begh im Gur-Emir-Mausoleum.
Die Bibi-Chanum-Moschee, unser nächstes Ziel, steht für ein grandioses Werk der Architektur des 14 Jh.
Freizeit zum Bummeln über den orientalischen Bazar.
 
8. Reisetag: SAMARKAND – TASCHKENT (320 km) mit dem Zug
Besichtigung des  Komplexes Shachi-Sinda. Den Abschluss des heutigen Programms bildet die Sternwarte des Ulugh Begh. Die Reste eines gewaltigen Sextanten aus dem 15 Jh. kann man noch heute besichtigen.
Transfer zum Bahnhof und Bahnfahrt mit dem Schnellzug Afrosiyob nach Taschkent (17:00/19:10).
 
9. Reisetag: TASCHKENT – EUROPA
Kleines frühes Frühstück im Hotel.  Transfer zum Flughafen für den Abflug nach Hause.
 
Für Ihre weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung per E-Mail  office@tour-orient.com
(*Erforderliche Felder)
Vorname*:
Land*:
Meldung*: