Ortszeit: 09:35
Sprache:
Haupt / / Tadschikistan

TADSCHIKISTAN Orient  Voyages

TADSCHIKISTAN

Tadschikistan ist ein einzigartiges Reiseziel der Gegenwart, weil es ein grosses kulturhistorisches Erbe, eigenartige Kultur, günstige geographische Lage, eine Vielfalt der Landschaften, der Rekreationszonen, sowie auch Flora und Fauna besitzt.
 
Tadschikistan die Gebirgsketten von Pamir, Hissar-Allai und Tjan Schan Bergsystemen  aus.Tadschikistan ist ein Bergland mit absoluten Höhen von 300 bis 7495 Meter über Meeresspiegel. 93% der Landesfläche machen die Gebirgsketten von Pamir, Hissar-Allai und Tjan Schan Bergsystemen  aus. Die angegebenen Systeme sind mit ergiebigen und fruchtbaren  Fergana, Wachsch, Serafschan und Hissar Talern aufgeteilt. Die Vielfalt des Reliefs und die grosse Höhenamplitude der Bergsysteme spielen eine grosse Rolle in der Vielfalt der Pflanz-, und Tierwelt.
Tadschikistan die Gebirgsketten von Pamir, Hissar-Allai und Tjan Schan Bergsystemen  aus.Tadschikistan - Gebiet der hohen Gipfel, mächtigen Gletscher, stürmischen Flüssen, einmaligen schönen Seen, einzigartigen Flora und seltsamen Tiere. Gerade die  schichtartige Berglandschaft bestimmt die Eigen- und Einzigart der Natur Tadschikistans,  Reichtum seiner Formen, die durch die Vielfalt der klimatischen Zonen hervorgerufen sind. In der Republik kann man innerhalb von 1,5 Stunden aus der Hitze des Wachsch Tales die arktische Kälte des ewigen Schnees von Pamir per Flugzeug erreichen.
 
Tadschikistan die Gebirgsketten von Pamir, Hissar-Allai und Tjan Schan Bergsystemen  aus.Als Tadschikisches Meer bezeichnet man den Kairakum Stausee, liegenden östlich von Hudshand, der infolge des Aufbaus des Wasserkraftwerkes auf dem Fluss Syrdarja entstanden ist, der ein wunderbarer Erholungsort fur die Gäste wurde. An seinem Ufer entstanden Sanatorien, Kurorte, Camps, die in den schönen Fruchtengarten liegen.
 
Aufgrund der 13 existierenden Naturschutzzonen und Reservate „Sorkul“, „Romit“, „Mozkul“, „Daschti Dshum“, sowie auch des Tadschikischen Nationalparks sind in der ursprünglichen Art einzigartige Ökologie, Landschaften und Naturdenkmäler erhalten. Es sind auch seltsame verschwindende Pflanz-, und Tierarten, die in die Rote Liste eingetragen sind, unter ihnen der Bergziege, Archar (Marco  Polo Schaf), Tadschikistan Naturschutzzonen und Reservate Sorkul Romit Mozkul Daschti Dshumder Hissar Berghammel, der Buchara Hirsch, der Schneepanther, der Braunbar  von Tjan Schan, die Streifhyane, der indische Berggans erhalten.  Auf dem Territorium der Republik bewohnen 84 Saugetierarten, uber 365 Vogelarten, 49 Reptilienarten, ca.  52 Fischarten und uber 10000 Insektenarten. Die Flora Tadschikistans zählt über 5000 Arten der Hochpflanzen, unter denen viele Endemien sind. Das Territorium des Nationalparks von Tadschikistan beträgt 2,6 Mln. Hektar, das macht 18% der Landesfläche und 60% des Bergbadachschan Gebiets der Republik. Die letzen Jahre werden aktiv die Massnahmen durch die Leitung des Nationalparks fur die Entwicklung der Infrastruktur des Ökotourismus  und fur die Besserung des ökologischen Klimas in den Hochgebirgsgebieten von Pamir getroffen.
 
In der Republik funktionieren 125 Objekte im Tourismus, u.a. 51 Hotels, 9 Sanatorien, andere sind B&B, Kurorte, Herbergen und Erholungslager. Die meisten Hotels befinden sich in Duschanbe, Hudshand, Kurgan-Tjube, Kulab und Horog.
 
Tadschikistan besitzt 3 internationale Flughafen in Duschanbe, Hudshand und Kulab. Auf dem Territorium der Republik vom Westen nach Osten  erstrecken sich 3 Eisenbahnlinien, die die Zentral-, Nord-, und Südgebiete der Republik durch die Territorien der Anrainerstaaten Turkmenistan und Usbekistan verbindet.
 
Die  Naturbedingungen  der Republik, ihre Natur- und Kulturdenkmals bestimmen die Besonderheiten des Tourismus und  seine Verwertung auf dem Welttourismusmarkt. Die vorrängigen Arten des internationalen Tourismus im Land sind:
 - Alpinismus, Bergsport-, und Ökotourismus;
 - Rafting, Paragliding, Bergschilaufsport ;
 - Interjagd;
 - Studien-, und Volkerkundereisen;
 - Rekreationstourismus.
  
majestatische PamirAuf dem Territorium von Tadschikistan befindet sich der majestatische Pamir- einer der weltbekannten Berge mit absoluten Hohen  von 2800 bis 7495 Meter uber Meeresspiegel, der in der Welt als „Dach der Welt“ bekannt ist. Hier sind die Reiseobjekte alpinistische Routen auf die hochsten Bergspitzen-von Ismail Samani und Eugenia Korshenewskaya, die uber 7000 Meter hoch sind, Jagdwirtschaften, Naturlandschaften, Hohlen und Mineralquellen der thermalen und kalten, Kohlenstoff-, und Sauersteinwasser.  Jahrlich finden in Tadschikistan internationale alpinistische Expeditionen statt, im Laufe deren die Alpinisten aus verschiedenen Landern  die hochsten Bergspitzen des Landes besteigen. Die Bergspitze von Ismail Samani (7495 M.) versuchen Alpinisten aus allen Kontinenten zu erobern. Einzigartige Relief dieser Region fordert die Entwicklung der Wanderungen und Trekkings der verschiedenen Kategorien nach der Kompliziertheit, Alpinismus, Felsklettern, Bergschilauf, Bergwanderungen mit der Jagd oder Fotojagd, Rafting, Paragliding, Snowboard, Speleotourismus und andere Extremsportarten.
 
Die grossten von ihnen sind Karakul, Sorkul, Rangkul, Schorkul, Bulunkul, sowie auch See SaresTadschikistan ist eines der reichsten Lander an Trinkwasserressourcen. Fast die Halfte der Wasservorrate der zentralasiatischen Region bildet sich in den Hochgebirgsflussen, Seen und Gletschern des Landes. Die Republik Tadschikistan belegt den 8. Platz in der Welt nach Wasserenergievorraten. Besonders reich ist das autonome Bergbadachschan Gebiet an die Seen, die die verschiedensten Quellen haben. Die grossten von ihnen sind Karakul, Sorkul, Rangkul, Schorkul, Bulunkul, sowie auch See Sares, der infolge des Erdbebens 1911 entstand. Im ganzen sind die Berge in der Pamir Region zwischen 3200 und 5000 Meter hoch. In dieser Region gibt es 1450 Seen und 220 Flusse, das sind 83% der gemeinsamen Flache vom Wasserspiegel der Seen Tadschikistans konzentriert. Der grosste See Pamirs ist der einzigartige Salzsee Karakul, der 3914 Meter uber Meeresspiegel liegt. Seine grosste Tiefe- 236 Meter. Es gilt in der Eiszeit erschienen zu sein und der Seeboden, sowie auch seine Ufer sind viele Kilometer lang mit dem ewigen Eis bedeckt.
 
Auf dem Territorium Tadschikistans funktionieren ca. 200  Mineral-, und Thermalquellen, aufgrund deren die Sanatorien funktionieren. Die bekanntesten von ihnen sind „Hodsha Obi Garm“, „Schaambary“, „Obi Garm“, „Sumrad“, „Hawatag“. In den Sanatorien und Kurorten Tadschikistans leisten medizinische Behandlung des Herzgefa?systems, der Atemwege, des Knoche-, und Muskelsystems, Frauenkrankheiten, des Darmtrakts, Leber sowie auch der Hautkrankheiten. Auf den heissen Kohlenstoffquellen der Sanatorien «Garmtschaschma“, „Baschor“,  und „Schahadara“ bilden sich Travertinen-Kalksteinablagerungen der Senkungsform. Besonders schon sind sie auf der Quelle „Garmtschaschma“, befindet sich 35 km entfernt von der Stadt Horog. Die Quelle „Garmtschaschma“ liegt 2325 Meter uber Meeresspiegel und ist vom weiten Abstand dank der Wei?e seiner Travertinen. Die Travertine sehen wie ein langer Wall aus, der mit durchbrochenen Absatzen zum Ufer hinuntergehen. Auf seinen  Abstufungen hangen  Stalaktiten herab, die Kaskaden uns steinerne Schalen aussehen. Auf den Abstufungen bilden  sich naturlich Wannen mit dem Wasser der Temperaturen (620C).
 
Das von Menschenhanden geschaffene Naturdenkmal auf Pamir ist der Pamir botanische Garten, der 2320 Meter hoch uber Meeresspiegel neben der Stadt Horog liegt. Auf dem Hintergrund der fruchtlosen Hange ist dieser Garten das echte grune Wunder, in dem uber 20 Tausend Pflanzen aus allen Kontinenten gesammelt sind. Unter ihnen sind solche seltsame und Exemplare der Pflanzen, wie Amur Brokat, Korkbaum, die schwarze osterreichische Kiefer und einzigartige Rosensammlung mit den reinsten Tonarten und unvergleichbaren Aroma.
 
Wasser des Iskanderkul SeesBesonders popular sind unter den Gasten und Alpinisten die Fan Berge, zwischen Serawschan und Hissar Bergzugen und  von Kschtutdarja bis Fandarja liegen. Heute sind die Fan Berge meist erreichbar von den hochsten Bergen des Landes fur die Gaste. Im steinernen Hein der berge sieht man das blaugrune Wasser des Iskanderkul Sees, des grossten Sees der Fan Berge, der im Nordtadschikistan liegt. Es liegt breit 2200 Meter hoch.   Hier konnen die Gaste  Sternenflimmern und den Nebel, der von der Seeflache kommt, beobachten.  Am Seeufer, 160 km entfernt von Duschanbe befindet sich Touristenherberge „Iskanderkul“. Diesen Weg zur Herberge machen die Touristen durch schone Schluchten von Fandarja, Jagnob und Iskandarja. Die Gebirge herum  scheinen vielfarbig zu sein, weil  dort blauliche, rotliche, und Fiedertone dominieren. Die Schlucht von Iskandarja bezeichnet man als Schlucht der Farbfelsen, und Windstarke verwandelten sie in wunderliche Festungsmauer und  Schlosser.
 
heute die Stadt KulabViel Interessantes erwartet die Reiseliebhaber auch im Sudtadschikistan. Eine der altesten Stadte Mittelasiens Kulab feierte 2006 sein 2700-jariges Jubilaum, das zum  bedeutenden Ereignis im Land wurde. In den Losschichten neben dem Baldschuwan Bezirk  haben tadschikische Archaologen die steinernen Waffen, die altesten von den bisher  in Zentralasien gefunden- 850 Tausend Jahre alt. Hier sind auch einzigartige Haltstellen der Neandertaler  in Dangara Bezirk bei der Hohle Ogiskitschik mit den Herden gefunden, neben denen 15 Tausend verkohlte Krotenschilder lagen.
Ein grosses Interesse fur die Gaste sind die Sehenswurdigkeiten vom alten Hutal, heute die Stadt Kulab. Besonders attraktiv ist der Berg Hodscha Mumin, das einzigartige Naturdenkmal, das aus reinem Salz der verschiedenen Farben, strohgelben und grauen, blaugrunen und Rosafarben besteht. Die Salzvorrate dieses Berges konnen  ganze Menschheit Hunderte Jahre vorversorgen. Noch ein Wunder von Hodscha Mumin- seine Hohlen, die durch Musikbegabung beruhmt sind. Der Wind schafft wundervolle Tone, der wie die Klaviertasten lange und dunne Kristallstalaktiten, hangende beim Eingang,  sichtet. Ein einzigartiges Geschichts-, und Architekturdenkmal  ist das Mausoleum des grossen Denkers und Theologen des IV Jhs. Mir Said Ali Hamadoni in der Stadt Kulab, zu dem die Pilgerfahrt alle Anhanger seiner sufistischen Lehre machen.
 
Das Klima ist subtropisch mit wesentlichen Tages-, und Saisonamplituden der Lufttemperatur, geringfugigen Niederschlagen, trockener Luft und geringer Bewolkung. Die Durchschnittstemperatur im Januar schwankt von +2…-20C in den Talern und Vorbergen des Sudwestens und Nordens der Republik bis -200C und sinkt noch weiter im Pamir.  Das absolute Temperaturminimum erreicht -630C am Pamir (Bulunkul). Durchschnittstemperatur im Juli von 300C in den Talkesseln des Sudwestens bis 00C und niedriger am Pamir. Das absolute Temperaturmaximum betragt 480C (Niederpjansh). Selten erreicht die Temperatur 600C Warme.
 
Information
 
Staatsordnung Tadschikistans
Die Staatsordnung Tadschikistans- prasidiale Republik. Der legislative Organ- Madschlisi Oli. Die Wahrung-Somoni.
 
Verwaltungseinheiten Tadschikistans
Gemass das Gesetz der Republik Tadschikistan vom 4. November 1995 N101 „Uber die Fragelosung der Verwaltungsordnung der Republik Tadschikistan“  besteht der Staat aus der Stadt Duschanbe, die einen Status einer separaten Verwaltungseinheit der ersten Range hat, das autonome Gornobadachschan Gebiet, Sogd und Hatlong Gebieten, und der Gruppe von 13 Bezirken, die direkt der Republik unterordnet sind.
 
Wirtschaft Tadschikistans
Tadschikistan — der Industrie-, und Agrarstaat, der ein grosses touristisches und wirtschaftliches Potenzial besitzt. Der lange Krieg, und verbundene damit Zerstorungen und Menschenverluste brachten zum scharfen Niedergang in der Wirtschaft. Aber im Laufe von letzten friedlichen Jahren sind die Wirtschaft und Lebensstandard wesentlich gestiegen. Der Aluminiumexport versorgt die Halfte aller Exporteinnahmen. Auf der zweiten Stelle ist der Baumwollexport. Das Land besitzt wesentliches Potenzial im Gebiet der Wasserwirtschaft. Das Volumen der Wasserenergietrager schatzt man im Betrag von 527 Mrd. Das macht den Staat eines der meist versorgten mit dieser regenerierten Energiequelle in der Welt (der achte Platz im Absolutpotenzial fur Bearbeitung.).
 
Bevolkerung: Uber 8 Mln. (2013)
 
Religion
Die Mehrheit der Bevolkerung Tadschikistans (95-99%) machen Sunniten der Hanafitischen Rechtschule (der seit 2. April 2009 einen offiziellen Status hat).
 
Sprache
Die Staatssprache der Republik ist Tadschikisch, Russisch ist die Sprache der zwischennationalen Kommunikation.
 
Staatsfeiertage
Der  1. Januar – Neujahrsfest
Der  8. Marz –  Muttertag
Von 21.-24. Marz - Navrusfest
 Der 1. Mai – Der internationale Arbeitertag.
Der  9. Mai – Der Siegestag
Der  27. Juni – Tag der nationalen Einheit
Der  9. September – Der Unabhangigkeitstag der Republik Tadschikistan
Der  6. November – Der Verfassungstag der Republik Tadschikistan
 Urasa Bairam – Ende des Fastenmonats Ramadan
Kurban Bairam – man begeht 70 Tage nach dem Ende des Ramadan Monats
 
Visum
Auslandische Burger durfen in die Republik Tadshikistan nach den aktiven Reisepassen oder Ersatzdokumenten mit dem Einreisevisum, das durch zustandige Behorden der Republik Tadschikistan wie Auswartiges Amt oder seine Niederlassungen, sowie auch Botschaften und Konsulate der Lander, mit denen Republik Tadschikistan entsprechende Abkommen hat. Die Ausfertigungsfrist des Visums betragt nicht mehr als 3 Werktage.
 
Zollamt
Die Betrage uber 500 USD oder Analogen in der anderen Wahrung sollen nach der Ankunft deklariert werden. Der Maximalbetrag fur die Einfuhr ist 5000 USD. Ein-und Ausfuhr der Nationalwahrung ist verboten. Es ist auch verboten, Drogen, Waffe und Munition, Gift-, und Explosionsstoffe, Pornographie und jeder Printstoff, Foto-, und Videomaterialien, die der Norm der islamischen Moral widersprechen, einzufuhren. Die Edelmetallen-, und Steine darf man nur mit den Dokumenten ausfuhren, die ihre Anschaffung im Geschaft bestatigen.
 
Das Passregime
Die Auslander  mussen wahrend des Aufenthalts in der Republik Tadschikistan ihre Reisepasse oder Ersatzdokumente innerhalb der drei Tage registrieren lassen und nach dem Ablauf der Aufenthaltsfrist das Land verlassen.
 
Nutzliche Information
Internet Domen– tj
Telefon – +992
Netzspannung – 220 V AC, 50 А; Standartnest fur Doppelstepsel
Uhrzeit: nach Greenwich + 5 Stunden