Ortszeit: 15:57
Sprache:
Haupt / Kulturreisen / Auf den Spuren von Alexander der Grosse: Turkmenistan - Usbekistan - Tadschikistan

Auf den Spuren von Alexander der Grosse: Turkmenistan - Usbekistan - Tadschikistan

Erleben Sie auf einer außergewöhnlichen Reise diese historisch und landschaftlich faszinierenden Länder.
Turkmenistan ist ein Land in Zentralasien, nördlich von Kopendaggebirgen zwischen dem Kaspischen Meer im Westen und dem Fluß Amu-Darja im Osten. Man nennt Turkmenistan mit Recht “die Kreuzung von sieben Strassen”. In Usbekistan finden Sie die ältesten Städte der Welt! Sie besuchen die bedeutendsten Zentren entlang der legendären Seidenstraße und lernen die einmalige Schönheit der orientalischen Architektur von Samarkand, Buchara und Chiwa kennen. In Tadschikistan tauchen Sie ein in ein Märchen mit einem kristallklaren türkisen Bergsee.



Reiseverlauf: Duschanbe – Iskanderkul See – Chudshand – Samarkand – Buchara – Chiwa – Kuhnja-Urgentsch – Darwaza – Aschgabad

Reisedauer: 16 Tage/15 Nächte

Alle Tage ausklappen
Alle Tage einklappen
1. Reisetag   ASCHGABAD

Ankunft nach Aschgabad, Empfang und Transfer zum Hotel.
Übernachtung im Hotel.

2. Reisetag  ASCHGABAD

Pferdestall in Geokdepe, TurkmenistanHeute werden Sie von Ihrem Guide zur ersten Stadtbesichtigung abgeholt. Sie lernen die Hauptstadt Aschgabad - wörtlich "Stadt der Liebe" kennen, eine Stadt der Kontraste.
Sie sehen Funde aus einer Residenz des Partherreiches, dem nahe gelegenen Nissa, das Sie am Vormittag besuchen. Dann besuchen Sie die Grosse Moschee von Turkmenbaschi.
Mittagessen in einem Restaurant.
Weiter zum Nationalmuseum für die Geschichte, in dem Sie sich einen guten Überblick über Kultur und Geschichte des turkmenischen Volkes verschaffen können.
Ausflug nach Goekdepe mit dem Besuch des Pferdestalles mit Show.
Bekannte „schnell wie ein Wind“ Pferderasse „Achalteke“ machten das Land  weltbekannt.
Übernachtung im Hotel.

3. Reisetag  ASCHGABAD – DARWAZA

AschgabadWeitere Stadtbesichtigung in Aschgabad mit den Besichtigungen von anderen Sehenswürdigkeiten: Schlossplatz, Park der Unabhängigkeit, Ruchnama, Neutralitätsbogen und Moschee Ertogrylgazi.
Mittagessen in einem Restaurant.
Dann brechen Sie auf in die Karakum-Wüste (250 km/4 Std.), darunter 7 km im Sand.  In der Nähe von Darwaza bietet sich ein besonderes Schauspiel: die brennenden Krater. Sie haben ebenso die Möglichkeit die Wasser- und Lehmkrater zu sehen.
Abendessen als Picknick und Übernachtung in den Zelten.
4. Reisetag  DARWAZA – TASCHAUZ – GRENZE SCHAVAT – CHIWA

Darwaza, TurkmenistanFahrt nach Taschauz (280 km/4 Std.), 30 km von Ascgabad entfernt machen Sie Stopp und besuchen das Ismamut Ata Ensemble.
Mittagessen in einem Restaurant.
Transfer zur turkmenisch-usbekischen Grenze Schavat. Grenzformalitäten und Grenzübergang.
Empfang und weitere Fahrt nach Chiwa (70 km/1,5 Std.)
Übernachtung im Hotel.



5. Reisetag  CHIWA

Khiva, UsbekistanOrientalisches Flair und exotische Dufte erwarten Sie in der Oasenstadt Chiwa. Sie tragt zurecht den Beinamen "Florenz des Ostens". Fast 1500 Jahre orientalischer Kultur, versteckt und märchenhaft in den verwinkelten Gassen, lassen vom einstigen Glanz und den Legenden dieser Stadt spuren.
Sie besuchen die atemberaubende Dshuma-Moschee, deren Kassettendecke von 213 geschnitzten Holzsäulen getragen wird, die bis zu tausend Jahre alt sind. Auch das berühmte Minarett Kalta Minor und viele andere sehenswerte Sehenswürdigkeiten befinden sich in Chiwa.
Einem einzigartigen Freilichtmuseum gleich wurde die Stadt von der Unesco als Weltkulturerbe unter deren Schutz gestellt.
Mittagessen in einem Restaurant.
Übernachtung im Hotel.
6. Reisetag  CHIWA – BUCHARA

Heute vermitteln wir Ihnen auf der Fahrt von Chiwa durch die ausgedehnte Wüste Kisilikum nach Buchara (ca. 450km/8 Std.). Die lange Fahrt durch die beeindruckende Wüstenlandschaft wird durch Berichte und Informationen über Usbekistan, seine Völkervielfalt, die Sitten und Brauchtümer, aber auch über Industrie und Zukunftsaussichten verkürzt.
Mittagessen unterwegs.
Nach der Ankunft Transfer zum Hotel.
Übernachtung im Hotel.
 
7. Reisetag  BUCHARA

Bukhara, UsbekistanBuchara – die goldene Stadt. Heute beginnt unser Besichtigungsprogramm mit dem Besuch des Lyabi-Hauz Komplex (inkl. Medrese und Chanaka Nodir Divan Beghi und Medrese Kukeldasch), wir entdecken hier einen der wichtigsten Handelsplätze des alten Buchara.
Mittagessen in einem Restaurant.
Weiter zu den Marktkuppelbauten: Taki-Sarafan, Taki Telpak Foruschan und  Taki-Zargaron.
Dann gehen wir zum 46 m hohen Kalan-Minarett, schon im 12 Jh. wies es den Pilgern den Weg zur Heiligen Stadt des Islams. Das Samaniden-Mausoleum und die mächtige Ark-Zitadelle zeugen noch heute von der großen Vergangen­heit des alten Kultur- und Handelszentrums. Buchara trägt zu Recht den Titel UNESCO-Weltkulturerbe!
Am Abend erwartet Sie ein besonderes Erlebnis: die Medrese Nodir-Diwan-Beghi bietet heute den prachtvoll-orientalischen Rahmen für die Folkloreveranstaltung. Schauen Sie den Tänzerinnen in ihren bunten Nationalkostümen zu, erleben Sie eine usbekische Modenschau und lauschen Sie den Klängen der einheimischen Instrumente, die für europäische Ohren oft ungewohnt und fremd erscheinen. 
Übernachtung im Hotel.

8. Reisetag  BUCHARA – SAMARKAND

Die Führung durch Buchara endet mit dem Wahrzeichen der Stadt: die Medrese Chor Minor. Sie liegt versteckt hinter kleinen Gassen in der Altstadt. Das Ungewöhnliche an der Medrese sind Ihre vier Minarette.
Überlandfahrt nach Samarkand (300 km/5 Std.).
Mittagessen unterwegs.
Transfer zum Hotel und Unterbringung.
Übernachtung im Hotel.



 

9. Reisetag  SAMARKAND

Komplex Shahi-Sinda, Samarkand, UsbekistanEin Tag mit kulturhistorischen Höhepunkten erwartet uns. Hier vermählte sich nicht nur Alexander der Große – unter der Herrschaft Timurs galt die Stadt als eine der schönsten der Welt – auch wir werden diesen Eindruck nach einem ausführlichen Besichtigungsprogramm teilen.
Wir beginnen unseren Rundgang am Registan, dem berühmtesten Platz des Orients“, ein gewaltiger Bezirk mit der Medrese Ulugbek 15.Jh. mit kostbaren Fayancen von ausgesuchter Schönheit; die Medresen Schir-Dor aus dem 17.Jh. und die Tella-Kari „die Goldgeschmückte“ (17.Jh.). Heute sehen wir  auch die Bibi Hanim Moschee, 15.Jh., einzige Moschee der Welt, die nach einer Frau benannt wurde. Freizeit zum Bummeln über den riesigen Bazar.
Mittagessen in einem Restaurant.
Besichtigung des  Komplexes des Shahi-Sinda. Viele prachtvolle Grabmäler, unter anderem auch der Vetter des Propheten, aus der Zeit 11-15 Jh. bilden die „Pforte des Himmels“. 
Übernachtung im Hotel.

10. Reisetag  SAMARKAND – TASCHKENT

Samarkander Handwerkerassoziation MEROS, UsbekistanSamarkand gilt als eine der ältesten Städte der Welt und die Innenstadt steht seit 2001 unter dem Schutz der UNESCO. Eine Fülle von faszinierenden Bauten aus der Blütezeit der islamischen Baukunst Mittelasiens ist hier erhalten geblieben.
Wir besuchen das prächtige palastähnliche Mausoleum Gur-Emir des Mongolenherrschers Timurs.
Besichtigung der Stätte Afrosiab, das Marakanda der Griechen. Im Jahre 1220 von den Horden Dshingis-Khans zerstört. Besichtigung des kleinen Museums mit den Resten der Wandmalereien „Meisterwerke der sogdischen Kunst“. Den Abschluss des heutigen Programms bildet die Sternwarte des Ulugh Begh.
Mittagessen in einem Restaurant.
Besuch der Samarkander Handwerkerassoziation MEROS  (Geschichte des Samarkander Seidenpapiers) in der Nähe von Samarkand.
Transfer zum Bahnhof und Bahnfahrt nach Samarkand mit dem Schnellzug „Afrosiyob“ (17:28/19:44 oder 18:00/20:10).
Ankunft und Transfer zum Hotel, Hotelbezug.
Übernachtung im Hotel.

11. Reisetag  TASCHKENT

internationalу Kongresshalle, Taschkent, UsbekistanTaschkent ist sowohl kultureller als auch wirtschaftlicher Mittelpunkt des heutigen Usbekistans. Zunächst besuchen Sie in der immer noch orientalisch anmutenden Altstadt die sehenswerte Barak-Khan-Medrese und das Kaffal-Shashi Mausoleum, Opernhaus (Außenbesichtigung), Platz der Erdbebenopfer.
Mittagessen in einem Restaurant.
Bei einer kurzen Fahrt mit der Metro lernen Sie auch die Taschkenter U-Bahn kennen.
Anschließend Besuch des Museums für angewandte Kunst.
Übernachtung im Hotel.




 





12. Reisetag  TASCHKENT – GRENZE OIBEK – CHUDSHAND

Basar, Chudshand, TadshikistanFahrt zur Grenze Oibek (120 km/2 Std.).
Grenzformalitäten und Grenzübertritt nach Tadshikistan. .
Fahrt nach Chudshand (80 km/1,5 Std.).
Mittagessen in einem Restaurant.
Sie besichtigen heute Chudshand, die zweitgrößte Stadt Tadschikistans. Diese Stadt am Syr-Darja, einem der beiden großen Ströme Zentralasiens, wurde einst von Alexander dem Großen als Alexandria Eschate gegründet. Besuch eines Mausoleums und einer Moschee.
Besuch eines Basars, wo sich vorwiegend aber nicht ausschließlich Männer in einem großen Teehaus treffen. Oriental Basar ist ein der interessanter Platz in Chudshand, der mit verschiedenen Tönen und Geschmäcken die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich zieht. Besichtigung eines kleinen Museums und Arbob Palastes.
Übernachtung im Hotel.

13. Reisetag  CHUDSHAND – ISKADERKUL SEE

Iskanderkul  See, TadshikistanFahrt zum Iskanderkul  See, dem schönsten See von Fan Bergen – den man noch als der See des Alexander der Grösste nennt (230 km/5-6 Std.). Diese Gegend ist mit dem Namen des Alexander der Grösste verbunden. Er hat zusammen mit seiner Armee nach jedem Feldzug am Ufer dieses Sees gerastet.
Wanderung um den See und weiter zum Wasserfall Fan-Niagara (40 m hoch).
Mittagessen.
Am Nachmittag Ausflug zur malerischen Bergdorf Saritag.
Hier werden Sie die Möglichkeit haben, das einfache Leben der Bevölkerung kennenzulernen, die sehr nett und gastfreundlich sind.
Abendessen.
Übernachtung im Hotel.
14. Reisetag  ISKADERKUL SEE – DUSCHANBE

Buddha-Statue in Nirwana, Duschanbe, TadshikistanFahrt nach Duschanbe (250 km/5-6 Std.).
Mittagessen in einem Restaurant.
Besichtigung des bekannten Museums der Antike. Die Aufmachung  von den Artefakten der islamischen und vorislamischen Geschichte Tadschikistans(griechisch-baktrische, soroastrische, buddhistische und Hindi). Das Mittelstück ist die 14 m Buddha-Statue in Nirwana.
Übernachtung im Hotel.





15. Reisetag  DUSCHANBE

Platz der Unabhängigkeit, Duschanbe, TadshikistanBesuch des Platzes der Unabhängigkeit und des monumentalen Ismail Samani Denkmals, der Begründer Tadschikischer Staatlichkeit, das in der Nähe von wunderschönen Rudaki Park liegt. Nach Sonnenuntergang erstrahlt der ganze Park in einem Farb- und Wasserspiel, durch die Licht und Wassershow der Fontänen.
Mittagessen in einem Restaurant.
Ausflug nach Hissar, etwa 40 km vor den Toren der Stadt gelegen, vorgesehen. Hier befand sich eine alte Festung aus dem 18. Jh. Sie wurde jedoch von der Roten Armee zerstört. Heute hat man das Eingangstor wieder aufgebaut.
Rückfahrt nach Duschanbe.
Übernachtung im Hotel.
16. Reisetag  ABFLUG


Teilnehmeranzahl Preis pro Person in USD
 

EZ-Zuschlag 
2749  
2443  
2175  


380 


HOTELSÜBERSICHT:

Aschgabad Archabil 5* o.ä. 2 UE
Darwaza Zelten  1 UE
Chiwa Orient Star Khiva 3* o.ä. 2 UE
Buchara Omar Khayam 3* o.ä.            2 UE
Samarkand Orient Star 3* o.ä 2 UE 
Taschkent City Palace Hotel 4* o.ä 2 UE
Chudshand Khudjand Deluxe o.ä 1 UE
Iskanderkul See Touristenheim (Сottages) 1 UE
Duschanbe Atlas 4* o.ä.     2 UE


IM REISEPREIS ENTHALTEN:
  • 13 Übernachtungen in den angegebenen oder ähnlichen Hotels in DZn
  • 1 Übernachtung in den Zelten (Doppelbelegung).
  • 1 Übernachtung in den Cottages (Doppelbelegung)
  • Verpflegung: 15 x Frühstück, 14 x Mittagessen, 2 x Abendessen
  • Transport mit A/C für alle Transfers und Ausflüge lt. Programm, wechselnd an den Grenzen
  • Bahnfahrt Samarkand-Taschkent, economy class
  • urchgehende deutschsprechende Reiseleitung in jedem Land, wechselnd an den Grenzen
  • Alle Besichtigungen durch Eintrittsgelder lt. Programm
  • Visaformalitäten in Turkmenistan (inkl. Visabefürwortung für Turkmenistan, Voucher für Turkmenistan, Registrierung in Turkmenistan)
  • Tour Taxe in Turkmenistan
 
NICHT IM REISEPREIS ENTHALTEN:
  • Hin- und Rückflüge
  • Reiseversicherungen
  • Visumgebühren für Usbekistan und Visumbeschaffung (für EU-Bürger visumfrei aktuell)
  • Visumgebühren für Tadshikistan und Visumbeschaffung (https://www.evisa.tj)  
  • Visumgebühren für Turkmenistan – ab $ 55 pro Person/Bezahlung an der Grenze bei der Einreise in bar nur in USD (Änderungen möglich)
  • Grenzegebühren in Turkmenistan – 15 pro Person/Bezahlung an der Grenze bei der Einreise in bar nur in USD (Änderungen möglich)
  • Weitere Mahlzeiten und fakultative Ausflüge
  • Veranstaltungen und persönliche Ausgaben
  • Foto- und Videogebühren
  • Trinkgelder für die  Fahrer, Guides usw.
  • Eintritte, Transport- und Guides-Leistungen, die im Programm nicht erwähnt wurden
  • EZ-Zuschlag
  • Tour Taxe in Usbekistan – 30 pro Person
 

Vorname*:
Email*:
Telefon*:
Termine*:
Citizenship*:
Erwachsene*:
Meldung*: