Ortszeit: 15:28 COVID-19
Sprache:
Haupt / Klassische Reisen / Sagenhafte Hauptstädte Zentralasiens

Sagenhafte Hauptstädte Zentralasiens

Usbekistan bietet eine außerordentliche Fülle an kulturhistorischen und architektonischen Attraktionen an. Alexander der Große war der erste Europäer, der über die Kultur­zentren Mittelasiens berichtete. Ihm folgten Hunnen, Mongolen, Turken, Chinesen und Araber in den Raum östlich des Kaspischen Meeres. Auf dem Hohepunkt des mittelalterlichen Ost-West-Handels ent­lang der Seidenstraße standen die berühmten Oasenstädte Chiwa, Buchara und Samarkand in voller Blüte, deren faszinierende Schönheit heute noch beeindruckt. Die Geschichten der Schacherazada für 1001 Nacht beginnen im heute bezaubernd restaurierten Samarkand.




Reiseverlauf: Taschkent – Urgentsch – Chiwa – Buchara – Samarkand – Taschkent

Reisedauer: 8 Tage/6 Nächte

Alle Tage ausklappen
Alle Tage einklappen
1.REISETAG  EUROPA – ISTANBUL – MOSKAU – TASCHKENT

Hinflug nach Taschkent.

2.REISETAG  TASCHKENT

Romanov-Palast (XIX yh), TaschkentAnkunft nach Taschkent am frühen Morgen.
Empfang am Flugahfen und Transfer zu einem Cafe für Frühstück. Check-in ab 14:00.
Die Millionenmetropole Taschkent bildet unser heutiges Besichtigungsziel. Diese Stadt ist sowohl kultureller als auch wirtschaftlicher Mittelpunkt des heutigen Usbekistans. Über 2000 Jahre Geschichte schreibt die ehemals von Kangiuy Khoresm gegründete Stadt mit dem antiken Namen Sash. 
Auf Ihrem Besichtigungsprogramm stehen die Medrese Kukaldasch, die Barak-Chan  Medrese und das Kaffal-Schaschi Mausoleum. Danach Besuch des Basars und des neuen Teils von Taschkent: Opernhaus (Außenbesichtigung), Platz der Unabhängigkeit.
Der Besuch des Museums für angewandte Kunst, im stimmungsvollen Palast, bildet den Abschluss der Besichtigungen.
Übernachtung im Hotel.
3.REISETAG  TASCHKENT – URGENTSCH – CHIWA

Minaret Kalta-Minor (XIX c), ChiwaTransfer zum Flughafen für den Inlandsflug nach Urgentsch am Morgen. . 
Bach der Ankunft Fahrt nach Chiwa (35 km). Check-in ab 14:00.
Einem einzigartigen Freilichtmuseum gleich wurde die Stadt von der UNESCO als Weltkulturerbe unter deren Schutz gestellt. Weit über 50 Baudenkmäler laden zur Besichtigung ein. Fast 1500 Jahre orientalischer Kultur, versteckt und märchenhaft in den verwinkelten Gassen, lassen vom einstigen Glanz und den Legenden dieser Stadt spüren.
Die folgenden Sehenswürdigkeiten werden an diesem Tag besichtigt: Medrese Muchamed-Amin-Chan, Minaret Kalta-Minor, Kunja-Ark-Palast, Firuz-Medrese mit dem Museum, Pachlavon-Machmud-Mausoleum, Islam Chodsha Minaret und Islam Chodsha Medrese, Palast Tasch-Chauli. 
Übernachtung im Hotel.
4.REISETAG  CHIWA – BUCHARA

Fahrt nach Buchara durch die Wüste (450 km). 
Doch ist dieses Gebiet geschichtsträchtig wie kaum ein anderes und eignet sich die 8-stündige Fahrt doch ausgezeichnet für die Auffrischung  längst vergessener Geschichten und Taten alten Lehrbüchern.
Entlang des Amu Darya, dem Oxus der Griechen, führt die Straße Richtung Süden durch die Wüste Kizil Kum (Roter Sand).
Ankunft nach Buchara am frühen Abend, Transfer zum Hotel.
Dann können Sie noch einen Spaziergang dürch den alten Stadteil unternehmen.
Übernachtung im Hotel.
 
Zusätlich buchbar: Bahnfahrt Chiwa/Buchara (Abfahrt um 08:23/Ankunft um 13:35) am DI, FR, SO
5.REISETAG  BUCHARA

Medrese Kukeldasch (XVI jh), BucharaEs scheint als sei die Zeit hier stehen geblieben - die Menschen die sich hier auf den bunten Bazaren tummeln und  in den lehmgeformten Häusern leben, verweilen in ihrer eigenen Welt. Buchara, die Edle liegt in einer dichtbesiedelten Oase inmitten der Kisilkum Sandwüste. Sie gehörte zum Städtebund Samarkand und Chiwa „Städte des goldenen Ringes“ und weist Spuren aus der Mitte des 2 Jtsd. v. Chr. auf.
Den ganzen Tag Stadbesichtigung hier: Besuch des Lyabi-Hauz Komplex (inkl. Medrese und Chanaka Nodir Divan Beghi und Medrese Kukeldasch), wir entdecken hier einen der wichtigsten Handelsplätze des alten Buchara. Danach haben Sie Gelegenheit, sich mit einem der bekannten Pup­pen­­spieler Bucharas in seiner Marionetten-Manu­fak­tur zu unterhalten.  Weiter zu den Marktkuppelbauten: Taki-Sarafan, Taki Telpak Foruschan und  Taki-Zargaron. Dann gehen wir zum 46 m hohen Kalan-Minarett, schon im 12 Jh. wies es den Pilgern den Weg zur Heiligen Stadt des Islams.
Weitere Besuche erwarten Sie heute: das Samaniden-Mausoleum und die mächtige Ark-Zitadelle zeugen noch heute von der großen Vergangen­heit des alten Kultur- und Handelszentrums. Buchara trägt zu Recht den Titel UNESCO-Weltkulturerbe!
Die Führung endet mit dem Wahrzeichen der Stadt: die Medrese Tschor Minor.
Übernachtung im Hotel.

6.REISETAG  BUKHARA – SAMARKAND

Registan Platz (XIV jh-XVII jh), SamarkandFahrt nach Samarkand (300 km, 4-5 Std.). Unterwegs Besichtigung einer bekannten Keramikwerkstatt in Gishduvan (40 km von Buchara entfernt).
Ankunft nach Samarkand und Transfer zur Stadtführung.
Samarkand gilt als eine der ältesten Städte der Welt und die Innenstadt steht seit 2001 unter dem Schutz der UNESCO. Eine Fülle von faszinierenden Bauten aus der Blütezeit der islamischen Baukunst Mittelasiens ist hier erhalten geblieben. Ihre Besichtigung beginnt wie selbstverständlich auf dem Platz des „Herrschers der Welt“ - Registan Platz, er war und ist zentraler Zusammenlauf des riesigen Bazarstraßengeflechts. Innerhalb des Platzes steht die Ulugbek Medrese aus dem 15 Jh., mit kostbaren Fayancen von ausgesuchter Schönheit. Das perfekte Gegenstück zur Ulugh-Bek-Medresse bildet die etwas jüngere Schir-Dor Medrese aus dem 17 Jh. Die Tella-Kari Medrese, „die Goldgeschmückte“ aus dem 17 Jh. bildet den Abschluss des Ensembles von überdimensionaler Schönheit.
Besichtigung von dem Grab des Timurs und dessen Enkel Ulug Bek im Gur-Emir-Mausoleum.
Übernachtung im Hotel.
7.REISETAG  SAMARKAND – TASCHKENT

Gur-Emir-Mausoleum, (XV jh), SamarkandWeitere Besichtigungen in Samarkand: Die Bibi-Chanum-Moschee, unser nächstes Ziel, steht für ein grandioses Werk der Architektur des 14 Jh. Leider verfiel das Bauwerk kurz nach Vollendung. Freizeit zum Bummeln über den riesigen Basar (ausser MO).
Besichtigung des  Komplexes des Schachi-Sinda. Viele prachtvolle Grabmäler, unter anderem auch der Vetter des Propheten, aus der Zeit 11-15 Jh. bilden die „Pforte des Himmels“.
Abschluss des heutigen Programms bildet die Ulugbek-Sternwarte.
Am Abend Transfer zum Bahnhof und Bahnfahrt (2 Std.) nach Taschkent mit dem Schnellzug „Afrosiyob“.
Ankunft und Transfer zum Hotel.
Übernachtung im Hotel.
8.REISETAG  TASCHKENT

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Hause.


Dieses Programm kann gerne an Ihre Bedürfnisse angepasst werden.
Teilnehmeranzahl Preis pro Person in USD
 
EZ-Zuschlag 
825
670
$ 625

160


HOTELSÜBERSICHT:
Taschkent City Palace Hotel 4* o.ä.      1+1 UE
Chiwa Orient Star Khiva 3* o.ä. 1 UE
Buchara Omar Khayam 3* o.ä. 2 UE
Samarkand Orient Star 3* o.ä.     1 UE


IM REISEPREIS ENTHALTEN:
  • 6 Übernachtungen in den angegebenen oder ähnlichen Hotels in DZn
  • Verpflegung: 7 x Frühstück
  • Transport mit A/C für alle Transfers und Ausflüge lt. Programm
  • Bahnfahrt Samarkand-Taschkent, economy class
  • Örtliche deutschsprechende Guides für die Stadtführungen
  • Alle Besichtigungen durch Eintrittsgelder lt. Programm

NICHT IM REISEPREIS ENTHALTEN:
  • Hin- und Rückflüge
  • Reiseversicherungen
  • Visumgebühren für Usbekistan und Visumbeschaffung (für EU-Bürger visumfrei aktuell)
  • Inlandsflug Taschkent/Urgentsch – ab $ 66 pro Person (aktuell, Änderungen möglich)
  • Übergepäck beim Inlandsflug (max 20 kg)
  • Weitere Mahlzeiten und fakultative Ausflüge
  • Veranstaltungen und persönliche Ausgaben
  • Foto- und Videogebühren
  • Trinkgelder für die  Fahrer, Guides usw.
  • Eintritte, Transport- und Guides-Leistungen, die im Programm nicht erwähnt wurden
  • EZ-Zuschlag
  • Tour Taxe in Usbekistan – $ 23 pro Person (aktuell, Änderungen möglich)

Vorname*:
Email*:
Telefon*:
Termine*:
Citizenship*:
Erwachsene*:
Meldung*: